Komplexität ist die neue Einfacheit

In einem kürzlich in der Fachzeitschrift AQUA & GAS erschienen Artikel beschreiben die Autor*innen Matthias Sulzer, Kristina Orehounig und Andrew Bollinger wie Sektorenkopplung und Netzkonvergenz zu eleganten Lösungen führen:

Dezentrale Energiesysteme, die vor Ort erneuerbare Energie gewinnen, speichern, umwandeln und verteilen, ermöglichen eine wirkungsvolle Transformation der Energieversorgung. Die Komplexität nimmt zu, kann jedoch mit neuen, mächtigen Planungsinstrumenten und Automationskonzepten beherrscht werden. Die Digitalisierung in den urbanen Gebieten unterstützt die Umsetzung.

Der vollständige Artikel ist hier erhältlich.